Boykott gegen Elsevier

Wissenschaftler auf der ganzen Welt rufen im Web unter The Cost of Knowledge zum Boykott des Wissenschaftsverlages Elsevier auf (etwas zum Hintergrund siehe hier). Während ich diese Zeilen schreibe, haben bereits 3021 Personen gezeichnet.

Initiator ist Timothy Gowers, Mathematiker an der Universität Cambridge (UK). Auf seinem Blog erläutert er dezidiert die Gründe und den Ansporn für den Boykott .

Die Reaktion von Elsevier selber fallen bislang eher spärlich aus, lediglich bei Science kann man von einer erwartungsgemäß stereotypen Reaktionen lesen:

A spokesperson for Elsevier declined to answer questions, but the company sent ScienceInsider a written statement yesterday saying that its price increases “have been among the industry’s lowest for the past ten years,” and that Elsevier has made several other efforts to increase access to its information [...]

About these ads

Über knackbock

Vielseitig
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Blogging, Forschung und Lehre, Internet, Open-Access, Politik, Wie Forschung funktioniert, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s