KnackBockBlog

The world shall perish not for lack of wonders, but for lack of wonder – JBS Haldane

Unken-Entwicklung V

Hinterlasse einen Kommentar

Fred und Tim sind wieder ein Stück gewachsen, so dass sich ein kurzes Update lohnt. Wie bei den vorangegangenen Einträgen zum Thema, wird auch hier deutlich warum Amphibien beliebte Modellorganismen bei den Entwicklungsbiologen sind – man kann einfach wahnsinnig viel erkennen ohne groß invasiv tätig zu werden. Der gängige Modellorganismus ist aber nicht die Unke sondern Kollege Xenopus, genauer gesagt Xenopus laevis.

Zurück zu unseren Forschungsobjekten: Da die Quappen auf der Unterseite recht transparent sind, kann man ihnen u.a. verhältnismässig gut auf die Organe gucken. Man erkennt zunächst das Mundfeld(a); bestehend aus den Hornkiefern(b) sowie den Oberlippenzahnreihen(c) und den Unterlippenzahnreihen(d). Man sieht bereits, dass das ganze zum effizienten Raspeln gemacht ist, und genauso ernähren sie sich ja auch.
Der Darm(e) ist kaum zu übersehen, und die relative Grösse gibt einen Hinweis auf überwiegend pflanzliche Ernährung (wer sich tierisch ernährt hat i.A. einen verhältnismässig kürzeren Darm). Ebenfalls sehr gut erkennt man das zweikammerige Herz(f). Es besteht aus Vorkammer (Atrium) und Hauptkammer (Ventrikel). Das Atrium liegt hier rostral(= Richtung Nase) des Ventrikels und ist auf dem ersten Bild bei beiden Quappen mit Blut gefüllt und scheint daher etwas rötlicher.

Auf dem zweiten Bild ist das Blut bei der linken Quappe in den Ventrikel gepumpt worden, daher erscheint dieser nun rötlicher (vgl erstes Bild). Man erkennt den Ventrikel ganz gut, da er einen winzigen Teil einer Darmschlinge verdeckt.

Autor: knackbock

Vielseitig

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s