KnackBockBlog

The world shall perish not for lack of wonders, but for lack of wonder – JBS Haldane

Noch ein neuer … (Gecko)

Hinterlasse einen Kommentar

Hier habe ich ja über den kleinen Gecko berichtet, den ich letzten Freitag überraschend im Terrarium der Mutter gefunden habe… ich hatte von der Eiablage nichts mitbekommen, so dass es eine nette Überraschung war. Wie die meisten Geckos legt auch diese Art (Uroplatus phantasticus) in der Regel zwei Eier. Ich habe anschließend natürlich das Becken kontrolliert, aber nichts gefunden. Dienstag habe ich dann die zweite Uberraschung bekommen… es war doch ein normales Gelege! Hier das Geschwisterchen von 20Cent:

Die Eier sind relativ klein, wie man auf dem folgenden Foto erkennen kann (ist ein schon älter und zeigt ein anderes Tier). Zudem gibt sich die Mutter natürlich Mühe, das Gelege zu verstecken – meist unter Laub, aber in diesem Fall war es wohl vergraben.

Die Art stamm übrigens aus den Regenwäldern Madagaskars. Hier noch ein Foto der Mutter, die Verwandschaft ist unverkennbar.

Diese Gattung von Geckos ist bekannt für ihre recht spektakuläre Mimese, also das Nachahmen von Teilen der (unbelebten) Umwelt zum Zwecke der Tarnung. Diese Art stellt ein tote und vertrocknete Blätter nach, und genauso sitzen sich auch tagsüber im Lebensraum (hier Ranomafana).

Autor: knackbock

Vielseitig

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s