KnackBockBlog

The world shall perish not for lack of wonders, but for lack of wonder – JBS Haldane

Abgründe der Wissenschaft

Hinterlasse einen Kommentar

Bei Retraction Watch gibts interessante Entwicklungen im Fall Silvia Bulfone-Paus. Mittlerweile sind die bereits erwähnten 12 zurückgezogenen Publikationen alle endgültig. So weit so gut.

Leider tun sich dabei neue Abgründe auf…

Zwei der betroffenen Zeitschriften sind ‚Journal of Immunology‘ und ‚The EMBO Journal‘.

Einer der Artikel im ‚EMBO Journal‘ wurde bereits 37 mal zitiert… das erscheint erstmal unwichtig. Interessant wird es aber wenn man sich die ‚Retraction‘ mal genau ansieht. Dann stösst man nämlich auf den folgenden Satz:

The authors declare that key experiments presented in the majority of these figures were recently reproduced and that the results confirmed the experimental data and the conclusions drawn from them.

Aha. Also die Autoren, die vorher ihre Behauptungen mit gefälschten Abbildungen untermauert haben, behaupten nun die Experimente kürzlich (was für ein praktischer Zufall) nochmal gemacht zu haben und natürlich war eigentlich alles von Anfang an in Ordnung. Kein Schaden entstanden, oder wie?

Retraction Watch hat nun mal beim Verleger nachgefragt, ob sich jemand mal die Daten der neuen Experimente angeguckt hat. Immerhin unterstützt die Zeitschrift ja weiterhin die Glaubwürdigkeit dieser Daten.

Had the journal editors seen the reproduced data, which had been manipulated in the original paper? We thought that was a good question, so we asked EMBO Journal editor Bernd Pulverer.

He responded: We did not formally investigate this case at the journal and we have not seen this data, as it does not affect the retraction.

????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Alles klar. Die Autoren mussten aktuell 12 Veröffentlichungen wegen Fälschungen zurückziehen, außerdem ist eine Untersuchung anhängig. Trotzdem dürfen sie im ‚EMBO Journal‘ behaupten, Daten die niemand ausserhalb des Labors je gesehen hat seien in Ordnung. Das ‚EMBO Journal‘ hat einen Impact Factor von 8,993 für 2009, und einen Verleger der mindestens eine interessante Sichtweise auf ‚Hygiene im wissenschaftlichen Prozess‘ hat.

Im übrigen stellt das ganze so eine interessante Abkürzung auf dem Weg zu Publikationen dar: Habe ich halb-fertige Experimente oder eindeutige Vorversuche, so kann ich als Experte auf meinem Gebiet sicherlich den Ausgang gründlicher Experimente antizipieren. Nur kann ich das erst ernsthaft publizieren, wenn ich auch die benötigten soliden Versuche durchgeführt habe. Dieses ‚Problem‘ lässt sich so umgehen. Man schreibt einfach die Veröffentlichung, fälscht die Abbildungen und publiziert das ganze. Hat man dann Jahre später die benötigten Experimente wirklich zusammen, kann man selber eine ‚Retraction‘ initiieren (dann bleibt man auch etwas glaubhafter), in der darf man ja dann behaupten dass die „Originaldaten“ kürzlich in weiteren Experimenten bestätigt wurden und alles seine Richtigkeit hat. Ohne dass jemals einer dieser lästigen Gutachter mit 100% authentischen Daten belästigt wurde. Moment… da spricht schon wieder meine ehrliche Natur. Eigentlich brauche ich doch gar keine realen, robusten Daten… die kriegt ja sowieso niemand zu sehen?

Retraction Watch: Bulfone-Paus “declares” data and conclusions confirmed

Retraction Watch: Three more Bulfone-Paus retraction notices out, in Journal of Immunology

p.s.: Die drei Rücknahmen im ‚Journal of Immunology‘ haben vermutlich das selbe Problem. Sie enthalten alle Sätze wie „The key experiments of these figures were recently reproduced.“
Retraction Watch hat auch dort nachgefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

p.p.s. Es widerstrebt mir eigentlich etwas, fremde Blogeinträge stumpf wiederzukäuen. In diesem Fall allerdings hielt ich die Proliferation der Informationen für wichtiger.

Advertisements

Autor: knackbock

Vielseitig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s