KnackBockBlog

The world shall perish not for lack of wonders, but for lack of wonder – JBS Haldane


Hinterlasse einen Kommentar

Ratte frisst Taube

Tauben setzen sich weiter als Beutetiere durch – nach Pelikan, Schildkröte und Wels nun also Ratten als erfolgreiche Tauben-Prädatoren.

Advertisements


Ein Kommentar

Wels frisst Taube

Der Siegeszug der Tauben auf den Speiseplänen dieser Welt geht weiter. Nach Pelikanen und Schildkröten sind nun auch Welse auf den Geschmack gekommen. Ich sollte auch endlich mal welche probieren.

Interessanterweise ist das genau die Strategie, die auch die Schwertwale vor Argentinien bei der Jagd auf Robben anwenden. Das spricht durchaus für eine gewisse Intelligenz, und dazu passt auch die relativ hohe Lebenserwartung (Wels bis 80 Jahre, Schwertwal max. 60) und die generalistische Ernährung. Außerdem sind in ihrem Habitat beide Arten Spitzenprädatoren (d.h. sie stehen an der Spitze der Nahrungspyramide). Interessante Parallelen!

Vielleicht aber sind das nur die ersten Schritte der Welse an Land, auf dem Weg zur Welsherrschaft 2013…